Wahre Geschichten erzählen!

Square

„Dies ist eine wahre Geschichte, wenn Worte wahr sein können.

Wenn nicht, dann sind es nur Worte.“*

 

Ich bin großer Fan der Fantasy-Romane von Tad Williams, von dem dieses Zitat stammt, und seiner literarischen Welt von Osten Ard. Williams ist eine Art J.R.R. Tolkien des 21. Jahrhunderts – und da ich meine Magisterarbeit über die Literaturtheorie Tolkiens verfasst habe und Werke wie „Der Herr der Ringe“ gründlich analysiert habe, fühle ich mich auch seinen Erben verbunden. Keine Angst, dies wird trotzdem kein Blog nur für Fantasy-Liebhaber – denn eines können wir nämlich lernen von Autoren wie Tad Williams oder Tolkien: Wie man Geschichten erzählt! Und wie!

 

Tolkien und William erzählen von imaginären Welten, die sie so nachvollziehbar beschreiben, dass wir als Leser ihre Fantasygeschichte wirklich glauben möchten! Obwohl wir es eigentlich besser wissen: Gerade solche Geschichten sprechen und besonders an, zeigt das gesellschaftliche Phänomen ‚Fantasy’. Gute Geschichten sprechen etwas in uns an, das tief in uns Menschen auf Aktivierung wartet. Tolkiens „Der Herr der Ringe“ wird nicht zuletzt deswegen zu den weltweit erfolgreichsten Bücher gezählt!

 

Natürlich ist die Fantasy-Handlung erfunden – aber eben nicht das, was eigentlich dahinter steckt: Tiefe Bedürfnisse. Wunsch nach Abenteuer. Echte Emotionen. Große Identifikation. Wahres Heldentum. Übermenschlicher Mut. Mythische Wahrheiten… und all das erschaffen durch Worte. Sie ergeben eine wahre Geschichte, weil Worte wahr sein können.

 

Und unsere Öffentlichkeitsarbeit? Nur Worte? Oder eine wahre Geschichte?

Die Frage ist in Wirklichkeit nicht so weit hergeholt, wie es vielleicht auf den ersten Blick scheint. Weil wahre Geschichten uns nämlich tief und echt ansprechen, müssen wir sie genau deshalb auch bei unserer Öffentlichkeitsarbeit erzählen. Gehört haben Sie das Stichwort Storytelling bestimmt auch schon – Geschichte erzählen sollen wir. Aber nicht, weil das jetzt im Trend liegt oder man das eben so machen kann. Storytelling bringt nichts, wenn es uns nicht gelingt, wahre Geschichten zu erzählen. Nur darauf kommt es an.

 

Ist Ihr Storytelling nichts als nur Worte? Oder erzählen Sie die wahre Geschichte, die hinter ihrer Unternehmung steht – mit all den echten Emotionen, den Antworten auf Bedürfnisse, dem Verständnis der Wünsche ihrer Kundinnen und Kunden und wirklichen Menschen?

Sie sind einzigartig – lassen Sie uns darüber eine besondere Story erzählen.

Machen Sie Ihre Öffentlichkeitsarbeit zur wahren Geschichte!

 

Ihr Martin Gehring, Geschichtenerzähler und Architekt für Öffentlichkeitsarbeit

 

* Quellennachweis für das Zitat: Tad Williams: Das Herz der verlorenen Dinge. Ein Roman von Osten Ard. Aus dem Amerikanischen von Cornelia Holfelder-von der Tann. Klett-Cotta, Stuttgart 2017, S.13.

 

P.S.: Wie wir Sie einzigartig machen? Hier eine Inspiration:

einfacheinzigartig2017

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.